Home Impressum Datenschutz SitemapDruckversion
 

Fachtagung: Betriebliche Weiterbildung gelingt gemeinsam besser!


Datum
27.09.2012

Kurzbeschreibung

Mit der Initiative „weiter bilden“ werden seit 2009 Projekte zur beruflichen Qualifizierung gefördert, die auf dem zentralen Erfolgsfaktor in der Weiterbildung basieren: Kooperationen in den Betrieben, zwischen den Sozialpartnern in Branchen und Regionen.

Auf der Fachtagung am 27.09.2012 wurden die im Programm erarbeiteten Lösungsansätze zu wesentlichen Herausforderungen für Unternehmen und Belegschaften – z. B. demografischer Wandel und Fachkräftebedarf, internationale Wettbewerbsfähigkeit, technischer Fortschritt und Strukturwandel – vorgestellt und diskutiert, um die Nachhaltigkeit der ersten Programmerfolge langfristig zu sichern und den Transfer in die Unternehmen zu fördern.

 

Programm

Moderation am Vormittag: Carla Kniestedt, Rundfunk Berlin-Brandenburg

 

 

 

10:00 Uhr Eröffnung der Projektgalerie 

 

 

V. l. n. r.:

  • Hans Ulrich Nordhaus, Regiestelle Weiterbildung
  • Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Susanne Kretschmer, Regiestelle Weiterbildung
  • Dr. Dietrich Englert, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

 

 

10:30 Uhr Begrüßung und Einführung

  
Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Grußwort

 

 

10:45 Uhr Gelebte Sozialpartnerschaft in der Weiterbildung

Praxisbeispiel Projekt „QUASIE – Qualifizierung zur Arbeitsplatzsicherung im Einzelhandel“

 

 
V. l. n. r.:

  • Dr. Bernd Benikowski, gaus medien bildung politikberatung gmbh
  • Ulrich Mathiak, Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
  • Wilm Schulte, Einzelhandelsverband Westfalen-Münster

Präsentation

 

 

11:00 Uhr Aktuelle Herausforderungen in den Unternehmen – Lösungsansätze aus der Praxis des Förderprogramms
Carla Kniestedt befragt Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitgeberverbände, der Gewerkschaften und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

 

 
V. l. n. r.:

  • Dr. Dietrich Englert, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
  • Dr. Barbara Dorn, BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  • Matthias Anbuhl, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Bundesvorstand
  • Dr. Michael Stahl, Arbeitgeberverband Gesamtmetall
  • Dr. Klaus Heimann, IG Metall Vorstand

 

 

12:00 Uhr Die Vielfalt des Programms: Einführung in die Projektgalerie

 

 
Hans Ulrich Nordhaus und Susanne Kretschmer, Regiestelle Weiterbildung
Präsentation

 

 

12:15 Uhr Besuch der Projektgalerie und Mittagspause      

 

 

                                

 

 

13:45 Uhr Berufliche Weiterbildung gemeinsam gestalten

Parallel stattfindende Dialogkreise zur Reflexion der Programmergebnisse

Dialogkreis 1: Betriebliche Multiplikatoren: Wie gelingt die Verankerung im Unternehmen?

 

Moderation (links vorne):

Mario Walter und Dana Manthey, Regiestelle Weiterbildung                                                                                           

 

 

Dialogkreis 2: Transfer in die Branche: vom Betriebsprojekt zur Branchenlösung

 

Moderation:

Beatrix Weber und Hans Ulrich Nordhaus, Regiestelle Weiterbildung

                                   

 

 

Dialogkreis 3: Übertragung in andere Branchen und Regionen: Was ist wie transferierbar?

 

 

Moderation:

Dr. Nadja Cirulies und Dr. Barbara Mohr, Regiestelle Weiterbildung

 

 

Dialogkreis 4: Die Rolle der Sozialpartner: Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften als Promotoren

 

 

Moderation:

Dr. Roman Jaich und Susanne Kretschmer, Regiestelle Weiterbildung

        

 

Ergebnisse der Dialogkreise



16:00 Uhr Herausforderungen für die neue ESF-Förderperiode – eine neue Agenda für Sozialpartner?

 

 
Wolfgang Husemann, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Redebeitrag

 


16:15 Uhr Ende der Veranstaltung


Veranstaltungsort

palisa.de

Palisadenstraße 48
10243 Berlin






[zurück]