Home Impressum Datenschutz SitemapDruckversion
 

Projektbeschreibung

 

Perspektivprogramm „Die Glücklichmacherei“

 

Projektdurchführung

 

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

Niederlassung Lübeck

Guerickestraße 6-8

23566 Lübeck

Ansprechpartner/-in: Sten-Arne Saß

Telefonnummer: 0451 5026-100

E-Mail:  Sten-Arne.Sass(at)wak-sh.de

 

Laufzeit des Projekts: 01.10.2012 - 31.12.2012
Bundesland: Deutschland gesamt
Branche: Handel

Homepage:  www.wak-sh.de

 

Projektpartner: arko GmbH

 

       

      Schwerpunkte des Projekts

       

      Stärkung der Beratungsstrukturen

      Weiterbildungsmaßnahme im Betrieb

       


      Kurzbeschreibung des Projekts

       

      Das Projekt „Perspektivprogramm „Die Glücklichmacherei““ hat den Aufbau eines langfristigen und nachhaltigen Weiterbildungskonzeptes im Rahmen der ganzheitlichen strategischen Unternehmensneuausrichtung der arko GmbH zum Ziel. Es wird von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein als Leadpartner gemeinsam mit der arko GmbH durchgeführt.

      Ziel des Projektes ist die Optimierung der Beschäftigungschancen und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der arko GmbH und damit die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens bei seiner Neuausrichtung im Sinne von „Glücklichmacherei“.

      Wesentlicher Bestandteil des Projektes ist die Entwicklung und Umsetzung eines strukturierten betrieblichen Weiterbildungskonzeptes für die arko GmbH, mit Aufnahme in die strategische Personalplanung des Unternehmens.

      Als Grundlage zur Umsetzung der Personalstrategie entstehen für das Projekt folgende Handlungsbedarfe:

       

      • Konzeption und Durchführung einer Bedarfsermittlung sowie einer Potenzialanalyse
      • Realisierung von daraus abgeleiteten Lernzielen durch die Entwicklung und Umsetzung eines bedarfsorientierten Weiterbildungskonzeptes

      Eine laufende Evaluation begleitet die konkrete Umsetzung des Weiterbildungskonzeptes. Dieses umfasst IHK-zertifizierte Blended-Learning-Aktivitäten, Aufstiegsqualifizierungen und Coaching-Angebote.

       

       

      Zu Grunde liegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:

      PDF Vereinbarung zur Nutzung der ESF-Richtlinie zur Förderung der beruflichen Weiterbildung von Beschäftigten

       

      Eckpunkte der Sozialpartnervereinbarung, die mit dem Projekt umgesetzt werden:

       

      • Weiterbildungsmaßnahme im Betrieb
      • Stärkung der Beratungsstrukturen
      • Transfer bewährter Instrumente und Verfahren in der Praxis
      • Stärkung der Qualität und Erfahrungsaustausch