Home Impressum Datenschutz SitemapDruckversion
 

Projektbeschreibung

Lernende Verwaltung Spree-Neiße-Land –
Weiterbildung zur Bewältigung des demografischen Wandels

 

Projektdurchführung

 

M´s Marketing + Kommunikation Martin Kuder GmbH

Inselstraße 30/31

03149 Forst (Lausitz)

Ansprechpartner/-in: Martin Kuder

Telefonnummer: 0172 3146766

E-Mail:  kuder(at)ms-mk.eu

 

Laufzeit des Projekts: 01.11.2012 - 31.12.2014
Bundesland: Brandenburg
Branche: Öffentliche Verwaltung

 

Projektpartner:

 

    1. Landkreis Spree-Neiße
    2. Stadt Forst (Lausitz)

     

     

    Schwerpunkte des Projekts

     

    Ermittlung von betrieblichem Qualifizierungsbedarf

    Weiterbildungsmaßnahme im Betrieb

     


    Kurzbeschreibung des Projekts

     

    Die Lebensbedingungen in Südbrandenburg und die Anforderungen an die kommunalen Verwaltungen werden sich im Zuge des demografischen Wandels in den nächsten Jahren weiter stark verändern. Die Beschäftigten der Verwaltung des Landkreises Spree-Neiße und der Stadt Forst stehen dabei in zweifacher Weise vor enormen Herausforderungen. Einerseits sollen die mit der demografischen Entwicklung einhergehenden Veränderungen bewältigt und attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen geschaffen werden, andererseits sind die Mitarbeiter/-innen selbst den gesellschaftlichen Alterungsprozessen unterworfen.

    Weiterbildung für die Beschäftigten in der kommunalen Verwaltung im Projekt „Lernende Verwaltung Spree-Neiße-Land – Weiterbildung zur Bewältigung des demografischen Wandels“ ist der Schlüssel zur Bewältigung der Veränderungen. Mit der Erhöhung des Qualifikationsniveaus, der Qualität, Effizienz, interkulturellen Kompetenz in einer europäischen Grenzregion können die Herausforderungen der demografischen Entwicklungen besser bewältigt werden.

    Zum einen bedarf es dazu der Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs:

     

    • Welcher Weiterbildungsmaßnahmen bedarf es, um ein umfassendes Verständnis des Wandels und seiner Folgen entwickeln zu können?
    • Welche demografieorientierten Kompetenzen benötigen Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen, um mit den Folgen qualitätsbewusst, effizient und interkulturell kompetent umgehen zu können?
    • Welche Qualifizierungsmaßnahmen sind aus der Sicht der Beschäftigten erforderlich, um Beschäftigungsfähigkeit, Motivation, Gesundheit und Arbeitszufriedenheit zu erhalten und zu steigern?

    Zum anderen werden im Projekt betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt und eine Weiterbildungskonzeption erarbeitet. Durch demografieorientierte Weiterbildungsveranstaltungen sollen die fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen der Mitarbeiter/-innen der kommunalen Verwaltung erhöht werden.

     

     

    Zu Grunde liegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:

    PDF TVöD § 5 „Qualifizierung"

     

    Eckpunkte der Sozialpartnervereinbarung, die mit dem Projekt umgesetzt werden:

     

    • Steigerung von Effektivität und Effizienz des öffentlichen Dienstes
    • Steigerung von beschäftigungsbezogenen Kompetenzen