Home Impressum Datenschutz SitemapDruckversion
 

Projektbeschreibung

 

 

Spezialisten für die Zeitarbeit der Zukunft          

 

Projektdurchführung

 

Dipl. Ing. Erhard Rübsam,
Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung mbH & Co. KG

Kreuzgrundweg 8

36100 Petersberg

Ansprechpartner/-in: Erhard Rübsam

Telefonnummer: 0661 96919-0

E-Mail:  e.ruebsam(at)ruebsam.de

 

Laufzeit des Projekts: 01.07.2012 - 31.12.2014
Bundesland: Hessen
Branche: Sonstige Dienstleistungen (Arbeitnehmerüberlassung)

Website des Projektes:  www.ruebsam.de/projekte/spezz.html

 

Projektpartner: Rübsam Fachkräfte Gesellschaft für Aus- und Weiterbildung mbH & Co. KG

 

 

Schwerpunkte des Projekts

 

 Transfer bewährter Instrumente und Verfahren in der Praxis

Weiterbildungsmaßnahme im Betrieb

 


Kurzbeschreibung des Projekts

 

Das Projekt „Spezialisten für die Zeitarbeit der Zukunft“ betritt neue Wege bei der Weiterbildung von Mitarbeitern in einem mittelständischen Zeitarbeitsunternehmen. Die Firma Rübsam Fachkräfte (im Folgenden RF) ist mit ihren 675 Mitarbeitern weder ein Großunternehmen, noch ein KMU. Vielmehr handelt es sich um ein gesund gewachsenes mittelständisches Unternehmen, in dem das Betriebsklima geprägt ist von Vertrauen, Teamgeist und Loyalität. Das hier vorgestellte Weiterbildungskonzept trägt dazu bei, dass in der Zeitarbeit attraktive berufliche Entwicklungschancen geboten werden können. So wird ein Gegenentwurf zu dem weit verbreiteten Dumping-Image in der Branche geliefert. Dazu trägt auch bei, dass die Firma RF mit Gültigkeit zum 1.1.2012 einen Haustarifvertrag mit der IG-Metall abgeschlossen hat. Damit verbunden ist der ebenfalls abgeschlossene und beigefügte Qualifizierungstarifvertrag.
Die Strategie im Projekt ist darauf gerichtet, die Beschäftigungs- und Leistungsfähigkeit einer alternden Belegschaft im Unternehmen für die kommenden Dekaden sicher zu stellen.
Wesentliche Aktivitäten, die dazu beitragen, sind:

  • den Anteil der Mitarbeiter mit Mehrfachqualifikationen signifikant zu erhöhen, um Belastungswechsel zu ermöglichen
  • Grundlagen zu einem betrieblichen Gesundheits- und Vitalitätsmanagement zu vermitteln
  • die Mitarbeiter mit Hilfe von Kursen zum Integrationsmanagement dabei zu unterstützen, in fremden und wechselnden Arbeitsumgebungen ihre Rolle als Fachkraft besser wahrnehmen zu können.


Das didaktisch-pädagogische Konzept ist speziell auf den hohen Anteil älterer Mitarbeiter ausgerichtet. Am Ende des Projekts werden folgende Schulungen stattgefunden haben:

  • Fachschulungen: Kälte- und Klimatechnik, Schweißtechnik, Lager-, Facility- und Sicherheitstechnik, Elektro- und Kraftwerkstechnik, Integrationsmanagement + Führungskräftetraining
  • Vitalitätstraining / Gesundheitsmanagement
  • Qualifikationen für internes Personal

 

 

Zu Grunde liegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:

PDF Tarifvertrag zur Qualifizierung

 

Eckpunkte der Sozialpartnervereinbarung, die mit dem Projekt umgesetzt werden:

 

  • Rübsam Fachkräfte mit IG Metall Haustarifvertrag inkl. Qualifizierungstarifvertrag vom 01.01.2012 bis 31.12.2015
  • - zugehörig zur Metallbranche
    - Charakter der Personaldienstleistung bleibt erhalten
    - Fokus auf höheres Fachkräfte- und Spezialsegment