Home Impressum Datenschutz SitemapDruckversion
 

Projektbeschreibung

 

 

Entwicklung und Umsetzung von betrieblichen Weiterbildungs-

und Qualifizierungskonzepten

Projektdurchführung

 

Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.

Daniel-Vorländer-Straße 4

06120 Halle (Saale)

Ansprechpartner/-in: Theodor Diebler

Telefonnummer: 03946 8100-655

E-Mail:  Theodor.Diebler(at)bwsa.de

 

Laufzeit des Projekts: 01.10.2012 - 31.12.2014
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Branche: Sonstige Dienstleistungen (Hotel und Gaststätten)

Website des Projektes: www.bwsa.de/sozialpartnerrichtlinie-–-dehoga.aspx

 

 

 

Schwerpunkte des Projekts

 

Ermittlung von betrieblichem Qualifizierungsbedarf

Weiterbildungsmaßnahme im Betrieb

 

 

Kurzbeschreibung des Projekts

 

Auf Grund der demografischen Entwicklung sowie der steigenden Fachkräftenachfrage ist Weiterbildung in den Unternehmen des Hotel- und Gaststättengewerbes in Sachsen-Anhalt unverzichtbar, um markt-und wettbewerbsfähig zu sein. Die Sicherung des Fach- und Arbeitskräftebedarfs ist für das arbeitsintensive Hotel- und Gastgewerbe eine der größten Aufgaben der kommenden Jahre. Die täglich zu bewältigenden Aufgaben stehen dabei nicht immer im Verhältnis zu den jeweiligen zeitlichen, personellen und finanziellen Kapazitäten.

Im Rahmen des Projekts „Entwicklung und Umsetzung von betrieblichen Weiterbildungs- und Qualifizierungskonzepten“ sollen exemplarisch zehn Unternehmen des DEHOGA Sachsen-Anhalt durch gezielte betriebliche Bildungsberatung unterstützt werden, um ein ganzeinheitliches und unternehmensbezogenes Weiterbildungskonzept zu entwickeln. Dafür wird zunächst eine Bildungsbedarfsanalyse durchgeführt. Auf diese Analyse folgen konkrete Weiterbildungen, deren grundsätzliche inhaltliche Ausrichtung bereits im Vorfeld mit den Sozialpartnern abgestimmt wurde. Dafür wurden Basismodule konzipiert, die den bekannten Bildungsbedarfen entsprechen. Alle Prozesse werden durch ein individuelles Mentoring/Coaching – mittels einer auf Verstetigung ausgerichteten Anleitung ausgewählter Mitarbeiter/-innen und Personalverantwortlicher – unterstützt. Als Ergebnis sollen Handlungsempfehlungen und Leitlinien zur Umsetzung beruflicher Weiterbildung im Bereich Hotel und Gaststätten entstehen, die allen Unternehmen zur Verfügung stehen.

Das unternehmensbezogene Weiterbildungskonzept berücksichtigt den Bildungsbedarf entsprechend und unterstützt beim weiteren Vorgehen, eine nachhaltige Personalentwicklung selbstständig umzusetzen. Die gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse sollen in vorhandene Netzwerkstrukturen aus Unternehmen, Verbänden und Kammern eingehen, die auch nach Ende des Projekts weiter bestehen sollen.

 

 

Zu Grunde liegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:

PDF Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung für das Gastgewerbe in Sachsen-Anhalt

 

Eckpunkte der Sozialpartnervereinbarung, die mit dem Projekt umgesetzt werden:

 

  • Entwicklung und Umsetzung bedarfsspezifischer und zukunftsorientierter Weiterbildungs- und Qualifizierungskonzepte
  • Vernetzung von Aktivitäten im Rahmen der Personal- und Organisationsentwicklung (POE)
  • Verbesserung der Weiterbildungen in den Unternehmen