Home Impressum Datenschutz SitemapDruckversion
 

Projektbeschreibung

 

Zukunft bewegen – Regionales Netzwerk Südliches Sachsen-Anhalt

Projektdurchführung

 

Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.

Daniel-Vorländer-Straße 4

06120 Halle (Saale)

Ansprechpartner/-in: Henry Klesse

Telefonnummer: 0345 6828-303

E-Mail:  Henry.Klesse(at)bwsa.de

 

Laufzeit des Projekts: 01.10.2012 - 31.12.2014
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Branche: Öffentliche Verwaltung

 

Projektpartner: AFoS e. V. Verein zur Förderung von Frauen und Jugendlichen

 

 

 

Schwerpunkte des Projekts

 

Stärkung der Qualität und des Erfahrungsaustauschs

Weiterbildungsmaßnahme im Betrieb

 


Kurzbeschreibung des Projekts

 

Die Gestaltung von Lebensräumen mit ihren wirtschaftlichen, sozialen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen ist zunehmend Aufgabe und Überlebensnotwendigkeit für ganze Regionen im Osten Deutschlands. Die dafür notwendigen Prozesse auszulösen, zu steuern und zu moderieren, wird zunehmend von örtlichen und miteinander vernetzten Kommunalverwaltungen erwartet. Durch die Gestaltung neuer Wege und die Sicherung der dafür erforderlichen Kompetenzen bei den Beschäftigten der Kommunen sollen nachhaltige Impulse in der Region ausgelöst und durch Schaffung neuer Strukturen verifizierbare Ergebnisse erreicht werden.

Das Projekt „Zukunft bewegen – Regionales Netzwerk Südliches Sachsen-Anhalt“ will zur Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten in neun Kommunalverwaltungen im Süden Sachsen-Anhalts beitragen und Prozesse des lebenslangen Lernens unterstützen. Zum einen müssen die Mitarbeiter/-innen der Kommunalverwaltungen durch Weiterbildung befähigt werden Aufgaben effektiv zu bewältigen, die sich durch neue Leistungsfelder und Anforderungen, Zuständigkeiten und neue Strukturen ergeben. Zum anderen ist die Entwicklung der Kommunalverwaltungen vom „Verwalter zum aktiven Gestalter“ nur zu erreichen, indem alle Mitarbeiter/-innen befähigt werden, die Prozesse zu beherrschen und nach außen und innen zu kommunizieren.

Im Projekt soll

 

  • die Weiterbildungsbeteiligung der Beschäftigten der Verwaltung, insbesondere der Führungskräfte und der bisher nicht in den Weiterbildungsprozess integrierten Mitarbeiter/-innen maßgeblich erhöht werden,
  • der Weiterbildungsprozess durch die Implementierung von im Projekt entwickelten Instrumenten und Methoden auch nach Projektende weiter verstetigt werden,
  • ein regionales Netzwerk entstehen, das die Entwicklungsprozesse für die gesamte Region des südlichen Sachsen-Anhalt positiv beeinflusst und
  • die Voraussetzung zur Erfüllung der Anforderungen an die Rolle des Gestalters der Region und an eine moderne Verwaltung, unterstützt durch den Weiterbildungsprozess, geschaffen werden.

 

 

Zu Grunde liegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:

PDF TVöD § 5 „Qualifizierung"

 

Eckpunkte der Sozialpartnervereinbarung, die mit dem Projekt umgesetzt werden:

 

  • Qualifizierung als Teil der Personalentwicklung
  • Fortentwicklung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen